Verrücktes Spiel ohne Happy-End

Mittwoch, den 16.03.2011
Eine bemerkenswerte Aufholjagd der Wasserballer der zweiten Mannschaft des SV Aegir Arnsberg blieb am Mittwochabend unbelohnt. Gegen die zweite Mannschaft der Wasserfreunde Lüdenscheid, die sich aufgrund einer Sonderregelung mit Spielern der ersten Mannschaft verstärkt hatte, lagen die Gastgeber nach der Hälfte der Spielzeit mit 0:7 scheinbar hoffnungslos zurück. Dann aber nahm die Mannschaft Fahrt auf, egalisierte innerhalb eines Viertels den Rückstand und ging im letzten Abschnitt sogar mit 8:7 in Führung. Später führten sie nochmals 9:8, bevor sie 1 Minute vor Schluss in Überzahl leichtfertig durch einen unerzwungenen Ballverlust die Chance zum 10:9 vergaben, um im direkten Konter dann selbst den "KO-Treffer" zu kassieren. Trotz des Ärgers über die verpasste Chance zeigte gerade die zweite Hälfte des Spiels, was bei der Mannschaft möglich ist. Die nächste Chance, es besser zu machen, hat der SV Aegir am 13.04.2011 gegen Tabellenführer Werne.

An diesem Samstag trainieren die Arnsberger wieder ausnahmsweise ab 15 Uhr im Hallenbad Sundern. Interessenten sind herzlich willkommen.
Copyright © SV Aegir Arnsberg 2020
Alle Rechte vorbehalten
Erstellt von Evgeniy Belov