11. Lippstädter 24 Stunden Schwimmen

Sonntag, den 10.06.2018
Björn Klar hatte in seinen Mannschaften einfach mal nachgefragt und mit Alina, Jessica und Niklas Köper, Aki Schmittinger , Julia und Nina Krüger , Cheyenne und Björn Klar, sowie Sarah Jost, waren schnell ein paar wenige bereit das Abenteuer auf sich zu nehmen. Von Samsatag 13:00Uhr bis Sonntag 13:00Uhr bestand die Möglichkeit , im Lippstädter Bad seine Bahnen zu schwimmen und dabei so viele Kilometer wie möglich zu schwimmen. Jeder konnte dabei so viel schwimmen wie er selber möchte. 
 
Getroffen haben sich die Wasserjunkies aus Arnsberg um 16:00 Uhr am Schwimmbad und nach einem kurzen Check Inn , waren auch kurz darauf die ersten Bahnen im kühlen Nass geschwommen. Zwischen den Wassereinheiten wurden immer wieder kurze Pausen gemacht um sich in der Sonne zu erholen oder am Abend , bei Tonis Pizzeria eine kleine Stärkung zu holen. Um Mitternacht fand dann die begehrte Stundenstaffel statt, in der bis zu 10 Teilnehmer eine Mannschaft bilden und innerhalb, von einer Stunde , möglichst viele Bahnen schwimmen muss. Hier erreichten die Arnsberger, besetzt mit Cheyenne, Julia, Nina, Aki, Alina und Niklas, den 4ten Platz.
 
2,5Stunden Schlaf, auf Liegen, neben dem Schwimmbecken, den Unkleidekabinen, oder im Freibad mussten reichen um wieder zu Kräften zu kommen und so ging es für die Arnsberger Nachts um halb drei erneut ins Wasser, galt es doch, möglichst viele Kilometer zu absolvieren. Unterstützung bekamen die Arnsberger, durch ihre Schwimmfreundin Pia Jost, von der SG Dortmund, die spontan vorbeikam und mal eben für die Teamwertung ein paar Bahnen schwamm, ehe es für Pia am Sonntag zum Landesvielseitigkeits Test ging. 
 
Am frühen Morgen dann schnell ein kleines Frühstück und danach wieder ins Becken, ja dieses Wochenende hatte es in sich.
 
Dann aber endlich war es geschafft und die wilde Truppe aus dem Sauerland beendete ihren Schwimmmarathon. Jeder der Aktiven konnte eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen und sich gewiss sein, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Die Schwimmer des Aegir schwammen im Durchschnitt über 10km pro Teilnehmer und auch Jessica Köper mit 6km und Björn Klar mit 7km errangen Gold , für ihre Leistungen.
Copyright © SV Aegir Arnsberg 2020
Alle Rechte vorbehalten
Erstellt von Evgeniy Belov